Stacks Image 161723

Behandlungen in der Osteopathie

Eine osteopathische Behandlung und Untersuchung wird jedem einzelnen Menschen und seinem individuellen Beschwerdebild angepasst.
Das bedeutet, dass die Lagerung und die Techniken von Behandlung zu Behandlung variieren.

Das Besondere an der Osteopathie ist, dass der gesamte Organismus betrachtet und mit den Händen untersucht wird. Dabei werden Spannungen, Bewegungseinschränkungen, Fehlbelastungen und -haltungen sowie Gewebequalität und -veränderungen erspürt und behandelt.

Wie ein Osteopath behandelt

Die Osteopathie behandelt Funktionsstörungen. Und meist tritt eine Erkrankung erst dann auf,wenn schon drei bis vier Probleme vorliegen, die der Körper aber bisher zu kompensieren vermochte. Kommt noch ein weiteres Problem hinzu, ist der Organismus überfordert und als Folge treten Beschwerden auf.

So kann es sein, dass ein Osteopath Ihre Nackenverspannungen eher auf der Vorderseite Ihres Körpers behandelt, weil er herausgefunden hat, dass die Spannung der Brustmuskeln die Schultern ständig nach vorne zieht. Die Nackenmuskulatur ist deshalb verspannt, weil sie die Schultern immer krampfhaft hinten halten muss.

...Und Sie haben sich jahrelang gewundert, warum eine Nacken- und Schulterbehandlung nur kurzfristige Erleichterung, aber keine wirkliche Änderung der Nackenverspannungen gebracht hat.
Wenn Ihre Nackenverspannungen besser sind, wird der Osteopath die Ursache für die nach vorne eingefallenen Schultern suchen. Vielleicht haben Sie in der Eingangsuntersuchung Sodbrennen und häufiges Aufstoßen erwähnt. Also kann die Ursache für diese Fehlhaltung kann z.B. darin liegen, dass Ihr Magen ein Problem hat und über die Speiseröhre (die vom Magen bis zur Halswirbelsäule verläuft) ständig Zug auf die Hals- und Schulterregion ausübt.

Durch eine Behandlung des Magens mit sanften Techniken schafft der Osteopath die Möglichkeit, dass der Magen und die Speiseröhre wieder gleiten und Sie sich wieder aufrichten können.

Dieses Beispiel ist natürlich stark vereinfacht. Aber so haben Sie einen kleinen Eindruck davon,wie eine osteopathische Therapie verlaufen kann.

 

Ziel der Osteopathie...

… ist die Erkennung und Behandlung von Funktionsstörungen, akuter oder chronischer schmerzhafter Prozesse sowie die lebensnotwendige Mobilität und Harmonie des Körpers zu bewahren oder wiederherzustellen. 

Ist bereits Gewebe zerstört oder angegriffen wie bei einer Arthrose, Diabetes oder einer angeborenen Missbildung, kann der Osteopath diesen Zustand zwar nicht rückgängig machen, aber in Zusammenarbeit mit Ärzten oder Zahnärzten zu einer höheren Lebensqualität verhelfen und, zumindest bei bestimmten Erkrankungen, die Entwicklung verlangsamen.

 
Anmeldung

 

Gemeinschaftspraxis für Zahnheilkunde
Christian Specht & Katherina Specht-Kriemelmeyer
Hinter den Höfen 10 • 31582 Nienburg | Tel: 0 50 21 / 1 44 33 • Fax: 0 50 21 / 1 84 32
E-Mail: info@zahnspecht.de • Web: www.zahnspecht.de

Sprechzeiten >>
Impressum | Datenschutz

Gemeinschaftspraxis
für Zahnheilkunde
Christian Specht &
Katherina Specht-Kriemelmeyer

Hinter den Höfen 10
31582 Nienburg
Tel: 0 50 21 / 1 44 33
Fax: 0 50 21 / 1 84 32

E-Mail: info@zahnspecht.de
Web: www.zahnspecht.de

Sprechzeiten >>
Impressum | Datenschutz

 

Adressdaten zum Download oder Scannen

vCard zum Download
Stacks Image 2701

Empfehlen sie uns:

vCard zum Download

vCard zum Download

Empfehlen sie uns:


Gemeinschaftspraxis für Zahnheilkunde

Christian Specht &
Katherina Specht-Kriemelmeyer
Hinter den Höfen 10 • 31582 Nienburg
Tel: 0 50 21 / 1 44 33
Fax: 0 50 21 / 1 84 32
E-Mail: info@zahnspecht.de
Web: www.zahnspecht.de

< vCard & QR-Code | Sprechzeiten >
Empfehlen Sie uns >

Kontakt